"Kulturmarke des Jahres": "Ruhr.2010" folgt auf Bregenzer Festspiele

Bregenz, Essen - Die europäische Kulturhauptstadt im Ruhrgebiet 2010 ist als "Kulturmarke des Jahres" ausgezeichnet worden. Das Kulturhauptstadtprogramm folgt damit auf die Bregenzer Festspiele, die 2009 den Titel erhalten haben.

Ausgezeichnet würden die “identitätsstiftende Markenentwicklung” und die “außergewöhnliche Markenführung”, teilte die Ruhr.2010 mit. Der renommierte Preis soll am Donnerstagabend auf der Berliner Zeltbühne “Tipi am Kanzleramt” überreicht werden.

Der Preis wird von einer Werbeagentur vergeben und von der Deutschen Post DHL, dem “Zeit”-Verlag und dem “Tagesspiegel” unterstützt. In diesem Jahr hatten sich 105 Institutionen beworben, darunter das Rundfunk Sinfonieorchester Berlin, die Salzburger Festspiele und die Passionsspiele Oberammergau. 2009 hatten die Bregenzer Festspiele das Rennen um den begehrten Titel der “Kulturmarke des Jahres” gemacht.

Das Kulturhauptstadtprogramm in den 53 Kommunen des Ruhrgebiets hatte mit einem Mix aus Hochkultur und breitenwirksamen Angeboten wie einem gemeinsamen Gesangstag schon bis zur Jahreshälfte knapp fünf Millionen Besucher angezogen.

  • VIENNA.AT
  • Bregenz
  • "Kulturmarke des Jahres": "Ruhr.2010" folgt auf Bregenzer Festspiele
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen