Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kulinarische Horizont-Erweiterung: Das Feinkostkistl im Test

Für Kulinarik-Explorer: Das Feinkostkistl.
Für Kulinarik-Explorer: Das Feinkostkistl. ©VIENNA.at/Jennifer Schindl
Immer auf der Suche nach neuen geschmacklichen Erlebnissen? Das Feinkostkistl versorgt Feinschmecker jeden Monat mit regionalen Produkten, an die man sonst nur schwer herankommt. VIENNA.at hat das Angebot getestet.
Das Feinkostkistl: Fotos
"Marley Spoon"-Kochbox-Test
"Hellofresh"-Kochbox-Test
"Dinner in the Sky" im Test
Wiens schönste Rooftop-Lokale
Eine fancy Bar in Ottakring

Jedes Feinkostkistl besteht aus sechs bis sieben Produkten. Die Lebensmittel, die es in die Box schaffen, stammen von Produzenten aus dem Alpenraum und sind meist biozertifiziert. Um den Kunden jeden Monat eine möglichst breite Auswahl anzubieten, gibt es sechs Kategorien, die das Kistl mit jeder Lieferung abdeckt:

  • Wurst, Speck, Schinken
  • Käse
  • Marmelade, Honig, Schokolade, Knabbereien
  • Eingelegtes, Gewürze, Essig & Öl
  • Getränke (Fruchtsäfte, Sirupe, Nektare)
  • Aufstriche, Chutneys, Pesto, Pasta, Saucen

Regionale Lebensmittel via Feinkostkistl kennenlernen

Mit Spannung erwartet man die Lieferung des Feinkostkistls. Im März 2018 durfte man sich über Biosalami vom Alpannon-Angus-Rind, Frischkäse nach griechischer Art, schokolierte Bio-Kakaobohnen, Gänseschnabel-Beeren, Marillennektar und Sputnik-Nudeln freuen. Die Produkte stammen aus Niederösterreich, Oberösterreich, Wien und dem Burgenland. Der Box beigelegt ist ein Heftchen, das interessante Details zur Herkunft der Lebensmittel verrät. Dass es sich ausschließlich um qualitativ hochwertige Ware handelt, ist geschmacklich sofort erkennbar, sodass es mit jedem Bissen Freude macht, seinen kulinarischen Horizont zu erweitern.

Wer sich nicht so gerne überraschen lässt, kann telefonisch Kontakt aufnehmen und erfragen, welche Produkte im nächsten Feinkostkistl zu finden sein werden. Es wird ermöglicht, bestimmte Lebensmittel auszuschließen oder Artikel, die besonders gemundet haben, zum nächsten Kistl hinzuzubestellen.

Details zu Lieferung und Preisen

Temperaturempfindliches wird nur in der kühlen Jahreszeit geliefert. Außerdem wird darauf geachtet, dass der Inhalt der Box zum Zeitpunkt des Eintreffens noch mindestens zwei Wochen lang haltbar ist. Der Lieferzeitraum ist bereits für die nächsten Monate online ersichtlich. Bei Verhinderung ist es möglich, die Zustellung zu verschieben oder auszusetzen. Am Tag der Lieferung wird per SMS ein genauerer Lieferzeitraum von drei Stunden genannt. Dabei wird man gebeten, sich zu melden, sollte die Zustellung nicht möglich sein.

Das Feinkostkistl ist um 39,90 Euro/Monat zu haben. Es gibt keine Mindestlaufzeit und das Abo ist jederzeit kündbar. Auch eine einmalige Bestellung ist möglich. Es wird garantiert, dass die Produkte günstiger sind, als beim Einzelkauf im Handel. Für Skeptiker wird ein Probierkistl um 24,90 Euro angeboten, mit dem sechs Produkte in kleineren Mengen geliefert werden, um sich kostengünstig einen Eindruck vom Angebot machen zu können.

>> Mehr zum Thema Kulinarik in Wien

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Kulinarische Horizont-Erweiterung: Das Feinkostkistl im Test
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen