"Körperwelten der Tiere" wird verlängert

Das Naturhistorische Museum Wien verlängert aufgrund des großen Andranges die ungewöhnliche Ausstellung.
"Körperwelten der Tiere" im NHM Wien

100.000 Besucher haben in den letzten drei Monaten die Ausstellung “Körperwelten der Tiere” im Naturhistorischen Museum bereits besucht. Wegen des großen Erfolges wird die Ausstellung nun bis zum 4. April 2011 verlängert.

Macher und Plastinator Gunther von Hagens präsentiert im Rahmen dieser Ausstellung gemeinsam seine völlig neue erschaffene Tierwelt erstmals in Österreich. Die Ausstellung erklärt Besonderheiten der Natur wie die 40.000 Muskeln im Elefanten-Rüssel oder die 50 Zentimeter lange Zunge einer Giraffe, die sie wie eine Hand benutzen kann.  

Die Schau leistet auch einen Beitrag zum Tierschutz und zur höheren Wertschätzung gegenüber bedrohten Arten. „Wir können von Menschen nur dann respektvollen und achtsamen Umgang mit anderen Lebewesen erwarten, wenn sie über ein entsprechend fundiertes Wissen über die Wunder und Eigenarten ihrer Natur verfügen. In den ‘Körperwelten der Tiere’ vermitteln wir dieses Wissen“, erklärt Kuratorin Angelina Whalley.

Informationen zur Austellung:

Zu sehen noch bis 4. April im Naturhistorischen Museum Wien. Donnerstag bis Montag 9:00 bis 18:30 Uhr, Mittwoch 9:00 bis 21:00 Uhr, Dienstag geschlossen.

Eintrittskarten:  Kombi-Tickets berechtigen zum Besuch von Naturhistorischem Museum Wien und “Körperwelten der Tiere”. Erwachsene 16,00 Euro; Erwachsenengruppen (ab 15 Pers.) & ermäßigte Personen 14,00 Euro;

Studenten 9,00 Euro; Kinder und Jugendliche (bis 19 J.) frei. Begleitende Lehrer haben freien Eintritt zur Ausstellung!

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • "Körperwelten der Tiere" wird verlängert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen