Kroatien: Studentenproteste weiten sich aus

Kroatische Studenten haben ihre am Montag begonnenen Proteste gegen die hohen Studiengebühren von der Hauptstadt Zagreb auch auf andere Städte ausgeweitet.

Unter dem Motto
“Wissen ist keine Ware”, boykottierten am Donnerstag auch Hochschüler
in Osijek, Rijeka, Zadar und Split unbefristet den Unterricht. Sie
verlangen die Abschaffung der Gebühren, die im Schnitt etwa 1.000
Euro jährlich betragen, berichteten die lokalen Medien.

Knapp 60 Prozent der etwa 160.000 Hochschüler müssen für ihr
Studium Gebühren bezahlen. Bildungsminister Dragan Primorac sagte am
Donnerstag, die Frage sei keine Regierungssache, sondern
Angelegenheit jeder einzelnen Fakultät. Die Regierung wünscht ein
kostenloses Bildungssystem, vom Kindergarten bis zum Doktortitel,
aber nur für diejenigen, die es sich mit ihren Noten “verdient”
hätten, so der Minister.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Kroatien: Studentenproteste weiten sich aus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen