Kroatien: Heuer weniger Touristen um 9 Prozent

Der kroatische Tourismus spürt die Auswirkungen der Wirtschaftskrise immer mehr: In den ersten fünf Monaten sind vorläufigen Zahlen zufolge im Jahresvergleich um 9 Prozent weniger Touristen gezählt worden.
Den Adriastaat besuchten von Jänner bis Mai knapp 1,83 Millionen Touristen. In den ersten vier Monaten fiel das Minus mit 6 Prozent noch etwas glimpflicher aus. Tourismusminister Damir Bajs formulierte gestern, Dienstag, das Motto für heuer: “Besser als die Konkurrenz abschneiden”, berichtete die kroatische Nachrichtenagentur Hina.

Bajs betonte, dass man im Vergleich mit anderen Tourismusdestinationen besser liege. Dem kroatischen Minister zufolge verbuchte Griechenland laut den jüngsten offiziellen Zahlen in den ersten vier Monaten einen Rückgang um 7,2 Prozent, Spanien um 12 Prozent, Italien um 14,6 Prozent, Montenegro um 15,7 Prozent und Frankreich um fast 30 Prozent.

“Wir haben mit den Rückgängen gerechnet, jetzt haben wir die Zahlen dazu”, sagte der Minister. Nach seinen Angaben gebe es zwar eine leichte Zunahme bei den Reservierungen von Unterkünften, allerdings sei man noch immer weit von den Vorjahreszahlen entfernt. Das Minus falle bei den kroatischen Touristen stärker als bei den ausländischen aus.

Bisher kamen 85 Prozent der Touristen nach Kroatien aus dem Ausland, 15 Prozent entfielen auf kroatische Gäste. Nach Angaben des Statistikamtes wurden 2008 in Kroatien insgesamt 11,26 Millionen Touristen gezählt, eine Zunahme um 1 Prozent im Jahresvergleich. Die Nächtigungen legten um 2 Prozent auf 57,1 Millionen zu.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Kroatien: Heuer weniger Touristen um 9 Prozent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen