Kroate erleidet Herzinfarkt beim Autofahren

Am Steuer seines Wagens hat am Donnerstag vormittag auf der Tauernautobahn ein 80-jähriger Kroate einen Herzinfarkt erlitten. Der Wagen fuhr gegen die Leitschiene und kam dann auf dem Pannenstreifen zu stehen.

Beherzte Polizisten leisteten sofort Erste Hilfe und konnten den Mann wiederbeleben, dennoch verstarb er dann wenig später im Krankenhaus Tamsweg, teilte die Sicherheitsdirektion Salzburg am Nachmittag mit.

Der Zwischenfall hat sich kurz nach 9.00 Uhr in St. Michael im Lungau ereignet. Als die Beamten eintrafen, konnten sie beim zuletzt in der Schweiz wohnhaften 80-Jährigen weder Atmung noch Pulsschlag spüren. Sie bargen ihn aus dem Auto und begannen sofort mit der Reanimation. Er wurde dann vom Roten Kreuz ins Spital gebracht, wo er wenig später starb. Seine Frau erlitt einen Schock und wurde ebenfalls ins Krankenhaus gebracht. Sie sagte, ihr Mann habe wegen starker Herzbeschwerden Medikamente einnehmen müssen.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Kroate erleidet Herzinfarkt beim Autofahren
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen