Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kröll erlitt Handwurzel-Bruch

Hiobsbotschaft für Kröll
Hiobsbotschaft für Kröll ©APA (Archiv/epa)
ÖSV-Abfahrer Klaus Kröll hat bei seinem Sturz im Training für die Abfahrt in Wengen eine weit schlimmere Verletzung an der rechten Hand erlitten, als bisher angenommen.

Wie eine Computer-Tomografie-Untersuchung am Montag ergab, hat sich der Steirer gleich drei Handwurzelknochen gebrochen, was an sich eine sechswöchige Pause erfordert. Kröll will dennoch in Kitzbühel antreten.

Das Ausmaß der Verletzung war eine Schock-Nachricht für die ÖSV-Herrenmannschaft, die im Speed-Bereich mit Mario Scheiber, Hans Grugger und Andreas Buder ohnehin schon drei Top-Fahrer vorgeben muss. Auch Thomas Graggaber muss nach einem Wengen-Sturz (Schulterverletzung) Kitzbühel auslassen. Ohne Kröll würde das ÖSV-Abfahrtsteam mit Michael Walchhofer derzeit über nur noch einen siegfähigen Fahrer verfügen.

Nicht zuletzt deshalb entschloss sich Kröll, knapp zwei Wochen vor der WM, nicht auf ein Antreten in Kitzbühel zu verzichten. Obwohl drei Handwurzelknochen gebrochen sind und einer dabei sogar zertrümmert wurde. Kröll ließ sich in Salzburg eine abnehmbare Gipsmanschette mit Daumen-Einschluss verpassen und will die Zähne zusammenbeißen, um bei der berühmt-berüchtigten Abfahrt auf der Kitzbüheler Streif teilnehmen zu können. Für Dienstag, 10.00 Uhr, ist das erste Kitz-Training geplant.

In Wengen hatte Kröll trotz der Behinderung an der Abfahrt teilgenommen, war aber schon wenige Schlittschuhschritte nach dem Start gestürzt. Der 28-Jährige aus Öblarn absolvierte die mit 4,58 km längste Abfahrt im Weltcup-Zirkus dann dennoch aus Trainingszwecken und belegte mit über sieben Sekunden Rückstand Platz 50.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Kröll erlitt Handwurzel-Bruch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen