Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kriegsmaterial bei Bauarbeiten in Wien-Leopoldstadt entdeckt

Das Kriegsmaterial wurde im Zuge von Bauarbeiten in Wien-Leopoldstadt entdeckt.
Das Kriegsmaterial wurde im Zuge von Bauarbeiten in Wien-Leopoldstadt entdeckt. ©LPD Wien
Am Mittwoch wurde im Zuge von Bauarbeiten in der Perspektivstraße eine zirka 20 Zentimeter große Artilleriegranate sowie diverse Munitionsteile gefunden.

Gegen 16.15 Uhr wurden im Zuge von Bauarbeiten eine etwa 20 Zentimeter große Artilleriegranate und diverse Munitionsteile in der Perspektivstraße in Wien-Leopoldstadt entdeckt. Ein sprengstoffkundiges Organ (SKO) führte eine erste Begutachtung durch. Dann wurde der Entminungsdienst des Bundesheeres verständigt, die das Kriegsmaterial schließlich abtransportierten.

Es gab keine Evakuierungen und es wurden auch keine Personen oder Sachen verletzt.

Präventionstipps der Wiener Polizei

Sollten Sie sprengstoffverdächtige Gegenstände oder Kriegsmaterial auffinden, merken oder markieren Sie den Auffindungsort. Begeben Sie sich dann in sichere Distanz und rufen sie unverzüglich 133 oder 112. Die Gegenstände sollen unverändert liegen bleiben und dürfen weder manipuliert, gewaschen oder bewegt werden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Kriegsmaterial bei Bauarbeiten in Wien-Leopoldstadt entdeckt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen