AA

Kremser Supermarkt nach Spinnenalarm gereinigt

Nach dem Spinnenalarm in einem Kremser Supermarkt wird dieser nun gereinigt.
Nach dem Spinnenalarm in einem Kremser Supermarkt wird dieser nun gereinigt. ©APA/FEUERWEHR KREMS/CanvaPro (Sujet)
Am Dienstag wurde ein Supermarkt in Krems an der Donau wegen einer Spinnensichtung geschlossen. Nun sollen in der betreffende Filiale laut dem Handelskonzern Rewe "umfassende Reinigungs- und Desinfektionsmaßnahmen" durchgeführt.
Kremser Supermarkt wegen Spinne geschlossen

Außerdem werden alle frischen Lebensmittel aussortiert, hieß es vom Unternehmen am Donnerstag auf APA-Anfrage. Von den zuständigen Behörden sei "trotz umfangreicher Suche bis dato keine Spinne gefunden" worden. Man gehe derzeit davon aus, kommende Woche wieder aufzusperren.

Kremser Supermarkt wird nach Spinnenalarm gereinigt

"Alle Maßnahmen dienen der Sicherheit und werden entsprechend akribisch durchgeführt, damit die Filiale wieder geöffnet werden kann", betonte das Unternehmen. Die zuständigen Behörden würden weiterhin beigezogen.

Filialleiter fand beim Aufmachen von Bananenkartons eine Spinne

Der Filialleiter hatte am Dienstag vor Geschäftsöffnung beim Aufmachen eines Bananenkartons eine "nicht identifizierbare Spinne" bemerkt. Das Tier wurde laut Feuerwehr von dem Mitarbeiter als rund zehn Zentimeter groß und schwarz-rot beschrieben. Deshalb ging man davon aus, dass es sich um eine Bananenspinne handle. Beim Eintreffen der Feuerwehr war das Tier verschwunden. Das Geschäft wurde vorübergehend aus Sicherheitsgründen geschlossen.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kremser Supermarkt nach Spinnenalarm gereinigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen