Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Krankenkassen-Einnahmen stabilisieren sich langsam

Die Einnahmen der ÖGK sind wieder fast auf Vorjahresniveau.
Die Einnahmen der ÖGK sind wieder fast auf Vorjahresniveau. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Die Einnahmen der Österreichischen Gesundheitskasse stabilisieren sich langsam. Die Beitragsvorschreibungen waren im Mai nur um 2,6 Prozent unter dem Vorjahreswert.

Angesichts der leichten Besserung am Arbeitsmarkt stabilisieren sich auch die Einnahmen der Österreichischen Gesundheitskasse (ÖGK) langsam. Die von der ÖGK vorgeschriebenen Krankenversicherungsbeiträge betrugen im Mai 741 Millionen Euro. Damit lagen die Beitragsvorschreibungen um 2,6 Prozent oder rund 20 Mio. Euro unter dem Wert des gleichen Vorjahresmonats, teilte die ÖGK am Montag mit.

Im April waren den Unternehmen aufgrund der Corona-Krise noch um 5,31 Prozent weniger an Beiträgen für die Erwerbstägigen vorgeschrieben worden als im gleichen Monat das Vorjahres.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Krankenkassen-Einnahmen stabilisieren sich langsam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen