Kopf eingeklemmt: Schwerer Arbeitsunfall in Wien-Meidling

Der Mann wurde in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht.
Der Mann wurde in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Am Donnerstag kam es in Meidling zu einem schweren Arbeitsunfall. Dabei wurde der Kopf eines Mannes zwischen dem Geländer einer Hebebühne und der Decke eingeklemmt.

Kurz 9 Uhr wurde die Wiener Berufsrettung zu einer Baustelle in die Altmannsdorfer Straße gerufen. Dort hatte ein zirka 50-jähriger Mann Arbeiten an einer Decke vorgenommen. Laut Zeugenaussagen wollte er danach mit der Hebebühne wieder abwärts fahren. Dabei dürfte er die falsche Taste gedrückt haben und ist mit der Hebebühne in die Gegenrichtung gefahren.

Der Kopf des Mannes wurde bei dem Unfall zwischen dem Geländer der Hebebühne und der Decke eingeklemmt. Dabei erlitt der Arbeiter schwere Kopfverletzungen. Die Wiener Berufsrettung und der Samariterbund haben den Patienten notfallmedizinisch versorgt. Mittels Vakuummatratze und Halskrause wurde der Mann stabilisiert und schließlich in den Schockraum eines Krankenhauses gebracht.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 12. Bezirk
  • Kopf eingeklemmt: Schwerer Arbeitsunfall in Wien-Meidling
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen