Konzertsaal am Augarten: Häupl fordert "Sensibilität" ein

Bürgermeister Michael Häupl kritisierte die Vorgehensweise der Bundesstellen mit den Demonstranten am Augartenspitz.
Alle Videos zum Streitthema
Räumung des Protestlagers
Gegner geben nicht auf
Widerstand im Augarten
Konzertsaal darf gebaut werden

Wiens Bürgermeister Michael Häupl (S) hat am Dienstag die zuständigen Bundesbehörden wegen ihres Umgangs mit den Demonstranten gegen eine Sängerknaben-Konzerthalle am Augartenspitz gerügt: “Ich würde mir bei den zuständigen Bundesstellen im Umgang mit denjenigen, die gegen die Halle protestieren, ein höheres Ausmaß an Sensibilität wünschen.” Konflikte sollten nicht durch Polizeigewalt, sondern durch Gespräche gelöst werden.

Zugleich ließ Häupl in seiner wöchentlichen Pressekonferenz keinen Zweifel an seiner Unterstützung für das Projekt: “Ich bin für eine Sängerknabenhalle auf diesem als Baufläche ausgewiesenen Grundstück.”

 

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Konzertsaal am Augarten: Häupl fordert "Sensibilität" ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen