Kontrollen in der Wiener Innenstadt: Anzeigen gegen Corona- und Drogen-Sünder

Die Wiener Polizei kontrollierte vermehrt Gruppen Jugendlicher
Die Wiener Polizei kontrollierte vermehrt Gruppen Jugendlicher ©APA (Sujet)
Weil sich immer mehr Jugendliche illegalerweise in Gruppen in der Wiener Innenstadt treffen, führte die Polizei dort einmal mehr Schwerpunktkontrollen durch - und wurde fündig.

Die Wiener Polizei hat am Dienstag im Zuge von Schwerpunktkontrollen in der Innenstadt Ansammlungen von Jugendlichen aufgelöst. Diese werden seit längerem über TikTok- ein bei der Jugend populäres Videoportal, das auch als soziales Netzwerk dient - organisiert.

Bei 110 Personen wurden Identitätsfeststellungen vorgenommen, 53 Anzeigen und 13 Organmandate nach der Covid-19-Schutzmaßnahmenverordnung und dem Suchtmittelgesetz ausgestellt.

Kontrollen gegen Jugendliche: Zahlreiche Anzeigen

"Die Frequentierung und somit auch die rechtlichen Übertretungen sind aufgrund des konsequenten Einschreitens der Wiener Polizei rückläufig", hielt die Landespolizeidirektion am Mittwoch fest.

Am rigiden Vorgehen der Exekutive gegen die Jugend gibt es in den sozialen Netzwerken insoweit Kritik, als darauf aufmerksam gemacht wird, dass Nichtmaskentragen auf Demos von Kritikern der Corona-Maßnahmen oftmals ungeahndet bleibt.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Kontrollen in der Wiener Innenstadt: Anzeigen gegen Corona- und Drogen-Sünder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen