Komponist Michael Radulescu erhielt Würdigungspreis für Musik

Der Komponist, Organist und Dirigent Michael Radulescu ist heute, Dienstag, mit dem mit 11.000 Euro dotierten Würdigungspreis für Musik für sein bisheriges Lebenswerk ausgezeichnet worden.

Feierlich übergeben wurde der Preis in der Wiener Michaelerkirche durch die Leiterin der Kunstsektion im Unterrichtsministerium, Andrea Ecker, teilte das Kulturministerium in einer Aussendung mit.

Radulescu, Sohn eines Rumänen und einer Deutschen, studierte Orgel- und Komposition in Salzburg und Wien. Seit seinem Debüt als Organist im Jahr 1959 übte er eine rege Konzerttätigkeit – seit 1983 auch als Dirigent – aus, die ihn durch Europa, Nordamerika, Australien, Japan und Korea führte. Radulescu hält regelmäßig Gastvorträge und Meisterkurse in Europa und Übersee, deren Schwerpunkt die Interpretation und Deutung des Werkes Johann Sebastian Bachs darstellt.

Seit 1968 unterrichtet der Musiker zudem Orgel an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien. Das kompositorische Schaffen Radulescus umfasst Chorwerke, Orgelmusik, Werke für Gesang und Orgel, für Chor und Orchester sowie Orchester- und Ensemble-Musik.

 

mehr News aus Wien …

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Komponist Michael Radulescu erhielt Würdigungspreis für Musik
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen