Kombinierer in Lahti ohne Gruber und Trainer Eugen

Gruber pausiert nach Olympia
Gruber pausiert nach Olympia
Österreich ist beim ersten Weltcup der Nordischen Kombination nach den Olympischen Spielen am Wochenende in Lahti mit zehn Mann vertreten. Nicht dabei sind allerdings der Team-Bronzemedaillengewinner Bernhard Gruber und auch Cheftrainer Christoph Eugen, die nach der Rückkehr aus Sotschi gesundheitlich angeschlagen sind.


In Lahti gehen am Freitag ein Einzelbewerb von der Großschanze und am Samstag ein Team-Sprint in Szene. Dank ihrer herausragenden Leistungen bei der Junioren-WM (2 x Gold, 1 x Bronze) stehen bei den vier anstehenden Skandinavien-Stationen auch Philipp Orter und Martin Fritz im Aufgebot.

ÖSV-Aufgebot Weltcup in Lahti: Mario Stecher, Christoph Bieler, Lukas Klapfer, Wilhelm Denifl, Mario Seidl, Philipp Orter, Martin Fritz, Sepp Schneider, Marco Pichlmayer, Tobias Kammerlander

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Kombinierer in Lahti ohne Gruber und Trainer Eugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen