Kokain verkauft? 34-Jähriger in Wien-Margareten festgenommen

Die Landespolizeidirektion Wien informierte über eine vorläufige Festnahme in Wien-Margareten.
Die Landespolizeidirektion Wien informierte über eine vorläufige Festnahme in Wien-Margareten. ©APA/Barbara Gindl (Symbolbild)
Die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) hat am Donnerstag in Wien-Margareten eine vorläufige Festnahme aufgrund des Verdachts des Suchtgifthandels durchgeführt.

Die Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) hat am Donnerstag in der Eichenstraße (Wien-Margareten) einen Tatverdächtigen gestoppt. Für den 34-jährigen Nigerianer klickten vorläufig die Handschellen, er war im Zuge eines mutmaßlichen Suchtgiftverkaufs gesehen worden. Das geht aus einer Presseaussendung der Landespolizeidirektion Wien hervor. "Es soll sich dabei um zwei Kugeln Kokain gehandelt haben", so die Polizei. Im Rahmen einer Durchsuchung stieß man auf Bargeld im unteren dreistelligen Euro-Bereich.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Kokain verkauft? 34-Jähriger in Wien-Margareten festgenommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen