Kohlenmonoxid-Gefahr bei Stau in Tiefgarage

Da die Autofahrer die Motoren laufen ließen, kam es zu einer stark überhöhten Kohlenmonoxidkonzentration. Die Feuerwehr musste einschreiten.
Jetzt Facebook-Fan von 1220.vienna.at werden!

Ein Stau in der Tiefgarage des Wiener Donauzentrums in Donaustadt hat am Samstagnachmittag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Da die Autofahrer die Motoren laufen ließen und die Garagenlüftung laut Feuerwehr auf eine zu geringe Leistung eingestellt war, kam es zu einer stark überhöhten Kohlenmonoxid-Konzentration. Verletzt wurde niemand.

Als die Einsatzkräfte, die mit 56 Mann ausgerückt waren, am Ort des Geschehens eintrafen, war die Garage von hauseigenen Technikern bereits geräumt. Anschließend wurden Stiegenhäuser, Schleusen und sämtliche Parkebenen nach verletzten Personen abgesucht. Nach Rückgang der Kohlenmonoxidkonzentration konnte die Tiefgarage wieder freigegeben werden.

Werde Facebook-Fan von 1220.vienna.at – so verpasst du keine Nachricht aus deinem Bezirk und bist immer top-informiert!

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Kohlenmonoxid-Gefahr bei Stau in Tiefgarage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen