Koch in Wien erstochen: Mutmaßlicher Täter nach sechs Jahren gefasst

ein Koch wurde in Wien erstochen
ein Koch wurde in Wien erstochen ©Bilderbox (Sujet)
Im Jahr 2007 ist ein türkischer Koch in seiner Wohnung in Rudolfsheim-Fünfhaus mit 30 Stichen in den Brustkorb getötet worden. Bis heute blieb die Tat ungeklärt. Am Donnerstag ging rumänischen Ermittlern in Bukarest nun ein Tatverdächtiger ins Netz.

Der Rumäne hinterließ laut Polizeisprecherin Barbara Riehs am Tatort im Bezirk Fünfhaus Spuren, die ausgewertet wurden, und zur Fahndung und Festnahme des Mannes führten.

Details zur Bluttat unbekannt

Über die genauen Hintergründe der Tat und das Motiv konnte Riehs nichts sagen. Ursprünglich war man von einem Raubmord ausgegangen, da in der Wohnung auch Schmuck fehlte.

Koch tot gefunden

Freunde hatten den Koch am 18. April 2007 im Wohnzimmer seiner Mietwohnung in der Beckmann-Gasse am Boden liegend gefunden und wenig später Polizei und Rettung alarmiert. Der 58-Jährige war nicht zur Arbeit erschienen, seine ebenfalls türkisch stämmigen Freunde hatten ihn gesucht.

Die Festnahme des nun der Tat verdächtigen Rumänen erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Bundeskriminalamt Wien und den rumänischen Behörden. Eine Überstellung nach Österreich wurde durch die Staatsanwaltschaft Wien beantragt.

(apa/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 15. Bezirk
  • Koch in Wien erstochen: Mutmaßlicher Täter nach sechs Jahren gefasst
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen