Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Koalitionsverhandlungen pausieren über die Feiertage

Das Winterpalais ist ab 27. Dezember für weitere Verhandlungsrunden reserviert.
Das Winterpalais ist ab 27. Dezember für weitere Verhandlungsrunden reserviert. ©APA/AFP/ALEX HALADA
Von 24. bis 26. Dezember stehen keine Koalitionsverhandlungen am Programm. Danach werden sich die Teams von Kurz und Kogler wieder zusammensetzen.

Ein Koalitionspakt von ÖVP und Grünen als Last-Minute-Weihnachtsgeschenk dürfte sich definitiv nicht ausgehen. Sprecher beider Seiten bestätigten der APA, dass auch nach den Feiertagen weitere Verhandlungen geplant sind. Vorgesehen sind drei Tage Pause von 24. bis 26. Dezember. Ab Freitag, 27. Dezember soll es dann weitergehen.

ÖVP und Grüne verhandeln auch nach Weihnachten

Wie die APA in Erfahrung bringen konnte, wurde der Verhandlungsort, das Winterpalais des Prinzen Eugen in der Wiener Himmelpfortgasse, auch nach dem Stephanitag für allfällige Koalitionsverhandlungen reserviert.

Aus Verhandlerkreisen hieß es, dass die Parteichefs Sebastian Kurz (ÖVP) und Werner Kogler (Grüne) ihren Verhandlerteams und Mitarbeitern die Info ausgegeben haben, gleich nach den Weihnachtsfeiertagen am 27. Dezember für weitere Verhandlungen bereitzustehen.

Heute, Freitag, laufen die Gespräche zwischen Kurz und Kogler weiter. Auch für das Wochenende sind Verhandlungsrunden geplant, hieß es.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Koalitionsverhandlungen pausieren über die Feiertage
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen