Knuddel-Kätzchen-Cafes in Japan beliebt

Cafes, in denen die Gäste bei einer Tasse Kaffee oder Tee mit kleinen Schmusekätzchen spielen können, erfreuen sich in Japan wachsender Beliebtheit. Die Idee soll aus Taiwan stammen.

Der Katzen-Cafe-Betreiber Bubu in der Industriestadt Nagoya sieht eine solche Nachfrage, dass er nun die erste landesweite Katzen-Cafe-Kette plant, wie die Agentur Jiji Press meldet. Die Idee soll aus Taiwan stammen. Vor drei Jahren öffnete in Osaka Japans erstes Cafe, in dem Kätzchen die Gäste erwarten. Inzwischen gibt es im ganzen Land bereits rund 20 unabhängige Katzen-Cafes.

Sie fühle sich entspannt, wenn sie von Kätzchen umgeben sei, sagte eine Seniorin der Agentur. Doch was solle mit den Tieren geschehen, wenn der Boom wieder vorüber sei, warnte ein Betreiber.

  • VIENNA.AT
  • Tiere
  • Knuddel-Kätzchen-Cafes in Japan beliebt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen