Knapp 200 Corona-Patienten auf Intensivstationen in Wien

Die Zahlen der Spitalspatienten in Wien gehen leicht zurück.
Die Zahlen der Spitalspatienten in Wien gehen leicht zurück. ©APA/dpa/Sebastian Gollnow
Bei den Spitals- und Intensivpatienten in Wien gab es am Freitag erneut einen leichten Rückgang. In den letzten 24 Stunden kamen 490 neue Corona-Fälle hinzu.

Wien hat am Freitag 490 neue Infektionen in den vergangenen 24 Stunden gemeldet. Das liegt deutlich unter dem Schnitt der vergangenen sieben Tage (537). Zudem gab es Rückgänge bei den Spitals- und Intensivpatienten, aber auch zwölf neue Todesfälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz beträgt 196,7.

Rückgang bei Corona-Patienten in Wiener Spitälern

In den Krankenhäusern des Landes werden aktuell 618 Corona-Patienten behandelt, um 25 weniger als am Donnerstag. Auf den Intensivstationen befanden sich 191 Kranke und damit um drei weniger.

In Wien wurden seit Beginn der Pandemie 130.875 positive Testungen registriert, 123.035 Personen sind genesen. Die Zahl der mit dem Virus in Zusammenhang stehenden Todesfälle beträgt 2.138. Somit verzeichnet die Bundeshauptstadt aktuell 5.702 aktive Fälle.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Knapp 200 Corona-Patienten auf Intensivstationen in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen