AA

Klimaschutz-Wette: 95% des Eisblocks blieben intakt

©Klimabündnis
Seit dem 8. April stand ein in eine 40 cm dicke Wärmeschicht eingepackter Eisblock an der unteren Alten Donau in Wien. Die Wette, wieviel von dem Eisblock übrig bleiben würde, ist nun zu Ende.
Stadtreporter-Video:

Klimaschutz zum Angreifen und Staunen – Genau das bot die Klimaschutz-Wette der Wiener Umweltschutz-Abteilung MA 22 und des Klimabündnis.

Exakt zwei Montate stand der Eisblock in eine Wärmedämmung verpackt an der unteren Alten Donau in Wien. An der von Fußgängern, Joggern und Radfahrern stark frequentierten Freizeitstrecke konnte sich jeder selbst ein Bild machen und mitwetten, wieviel von dem zwei Kubikmeter großen Eisblock am Ende übrig bleiben wird …

Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: satte 95% des Eisblocks blieben unversehrt. “95% sind ein echter Spitzenwert“, zeigte sich selbst Organisatorin Petra Muerth vom Klimabündnis überrascht.

Das Klimabündnis ist eine globale Partnerschaft zwischen europäischen Gemeinden und Städten mit Regenwaldvölkern Amazoniens. Die beiden zentralen Ziele sind Verringerung klimaschädlicher Emissionen und Schutz des Regenwaldes. Das Klimabündnis ist seit seiner Gründung vor mehr als 20 Jahren stetig gewachsen und zählt heute 1.477 Mitglieder in 17 europäischen Ländern. Klimabündnis-Mitglieder in Österreich sind 788 Gemeinden, 476 Betriebe und 177 Schulen & Bildungseinrichtungen. Mehr Infos zum Klimabündnis

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Klimaschutz-Wette: 95% des Eisblocks blieben intakt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen