Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Klimanotstand: SPÖ Götzis fordert Gemeinderat zur Unterstützung auf

Christian Vögel, Obmann der SPÖ Götzis.
Christian Vögel, Obmann der SPÖ Götzis. ©SPÖ Vorarlberg
Die Resolution, die die SPÖ Götzis in die kommende Gemeinderatssitzung einbringt, beinhaltet ein umfangreiches Paket an Forderungen.

So umfasst diese mitunter auch in sechs Bereichen ein Bündel an Vorschlägen, die der schädlichen Entwicklung, die der Klimawandel schon jetzt auf die Region hat, Einhalt gebieten sollen. Denn nicht nur der Mensch sondern auch der Wirtschaftsstandort, im Besonderen die Landwirtschaft und der Tourismus, werden zusehends in Mitleidenschaft gezogen.

„Das Rheintal sollte ein Vorreiter im Bereich der Nachhaltigkeit und Götzis soll ein Vorbild für die gesamte Region werden. Daran arbeiten wir“, erklärt Christian Vögel, Obmann der SPÖ Götzis, den Antrag, in dem der Gemeinderat dazu aufgefordert wird, die Resolution zur Ausrufung des Klimanotstands in der Gemeinde zu unterstützen. „Die Situation ist schon jetzt brenzlig, die Sommer werden immer heißer, die Kühe mussten in den vergangenen Jahren immer wieder von einzelnen Almen abgetrieben werden, da es sowohl an Wasser als auch an Futtermitteln für die Herden mangelte. Es müssen schleunigst Maßnahmen ergriffen werden, um diesem Trend zu begegnen“, erläutert Vögel.

Aktuer Handlungsbedarf

Der Klimawandel und die damit verbundenen Folgen sind besonders im hochalpinen Raum wissenschaftlich mess- und spürbar. Aus dem Klimaschutzbericht des Umweltamtes kann man entnehmen, dass der Temperaturanstieg durch die Klimaerwärmung in unseren Alpen noch gravierender ist als im globalen Mittel. Einige Auswirkungen sind bereits jetzt mit bloßem Auge zu erkennen, beispielsweise, wenn man den Rückgang der Gletscher in der heimischen Landschaft betrachtet. Im Detail belegen auch die Messungen des Österreichischen Alpenvereins, deren Daten einen wichtigen Beitrag zur internationalen Klimaforschung leisten, diesen Zustand. Trotz dieser Entwicklungen, die in Zukunft fatale Konsequenzen für Menschen, Tiere und Pflanzen nach sich ziehen werden, hat die österreichische türkis/blaue Bundesregierung die selbst gesetzten Ziele im Bereich des Klimaschutzes wiederholt verfehlt. Somit besteht also akuter Handlungsbedarf, sowohl auf internationaler, nationaler, aber vor allem auch auf regionaler Ebene.

„Wir stehen als SPÖ in Vorarlberg für eine fortschrittliche und nachhaltige Politik und wollen, dass Götzis eine Pionierstellung einnimmt. Uns liegt, wie auch den Menschen in diesem schönen Bundesland, unsere Heimat sehr am Herzen und wir wollen sicherstellen, dass auch unsere Kinder und Enkelkinder sich noch an der Natur in unserer Region erfreuen können“, so Vögel.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Götzis
  • Klimanotstand: SPÖ Götzis fordert Gemeinderat zur Unterstützung auf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen