AA

Kleinkind spazierte allein Richtung Südosttangente!

Der kleine Abenteurer verließ unbemerkt seinen Kindergarten und spazierte am Landstraßer Gürtel Richtung Autobahn. Zum Glück wurde ein Passant auf den jungen Ausreißer aufmerksam und brachte ihn wohlbehütet wieder zurück.

Dienstag Vormittag verließ ein 2 3/4-jährige Bub unbemerkt seinen Kindergarten in Wien Landstraße und machte sich vorerst noch gut gelaunt auf den Weg zur Südosttangente.

Wenig später bekam es der kleine Ausreißer dann doch mit der Angst zu tun und brach in bitterliche Tränen aus. Ein Passant wurde dadurch auf den kleinen Jungen aufmerksam und gabelte ihn schließlich am Landstraßer Gürtel, neben der Auffahrt zur Südosttangente, auf.

Der freundliche Helfer alamierte umgehend die Polizei, welche sich sofort darum bemühte, die Mutter des kleinen Abenteurers ausfindig zu machen. Die Suche führte die Beamten durch mehrere Kaufhäuser in der Umgebung und schließlich zu dem Kindergarten, aus dem der Kleine ausgebüchst war.

Die Leiterin der Kindertagesstätte nahm das zum Glück unverletzt gebliebene Kind erleichtert in Empfang.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Kleinkind spazierte allein Richtung Südosttangente!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen