Kleinbrand in Wien Landstraße

Ein Angestellter eines Hotels in Wien Landstraße war am 05. März 2008 gegen 21.00 Uhr mit Arbeiten in der Rezeption beschäftigt, als er einen Brandalarm in den Kellerräumlichkeiten bemerkte.

Er eilte hinunter, stellte fest, dass in der Küche des Heurigenkellers ein Geschirrspüler brannte, handelte sofort und wurde dem Feuer mit einem Handfeuerlöscher Herr. Im Heurigenkeller, der schon seit längerer Zeit nicht mehr in Betrieb ist, befanden sich keine weiteren Personen, somit war der Angestellte der Einzige, der eine leichte Rauchgasvergiftung erlitt.

Er wurde in ein Krankenhaus gebracht. Der Geschirrspüler dürfte auf Grund eines technischen Defektes in Brand geraten sein. Die Amtshandlung führte das Polizeikommissariat Innere Stadt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Kleinbrand in Wien Landstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen