Kindl verlor in Oberhof Weltcupführung an überragenden Loch

Trend auch in Oberhof fortgesetzt
Trend auch in Oberhof fortgesetzt
Angeführt von Felix Loch haben Deutschlands Kunstbahnrodler auf ihrer Heimbahn in Oberhof einen Dreifachsieg gefeiert. Der Olympiasieger setzte sich am Samstag vor Andreas Langenhan und Ralf Palik durch. Bester Österreicher war Wolfgang Kindl, der seine Führung im Gesamtweltcup aber an Loch abtreten musste. "Es war zu erwarten, dass in Oberhof der Konter der Deutschen folgt", meinte der Tiroler.


Die Österreicher zeigten sich mannschaftlich stark. Der Zweite des Igls-Weltcups, Armin Frauscher, beendet die Konkurrenz unmittelbar vor David Gleirscher auf Rang acht, außerdem durfte sich Reinhard Egger mit Platz zwölf über ein gelungenes Comeback im Weltcup nach einem im Sommer erlittenen Bandscheibenvorfall freuen. Damit sind alle vier ÖRV-Herren für den Sprint-Weltcup am Sonntag (13.45 Uhr) qualifiziert.

Loch fixierte unterdessen mit Bahnrekord seinen vierten Saisonsieg und übernahm damit fast programmgemäß die Weltcup-Führung. “Dass ich im Gesamtweltcup aktuell nicht mehr der Gejagte, sondern der Jäger bin, ist nicht weiter tragisch. Man muss Realist bleiben und die Klasse von Felix neidlos anerkennen”, hielt sich die Enttäuschung darüber bei Kindl im Anschluss allerdings in Grenzen. 566 hat der Österreicher bisher erbeutet, Loch hält nunmehr bei 590.

“Die Dominanz der Deutschen hat hier schon fast Tradition. Ich hatte keine schlechten Läufe, bin unterm Strich nicht unzufrieden”, sagte der 27-jährige Kindl, der seinen Fokus schon auf die kommenden Aufgaben gerichtet hat. “Im morgigen Sprint-Weltcup gilt es noch einmal ordentlich anzuschreiben, dann beginnt der Countdown für die Weltmeisterschaft. In Königssee werden die Karten dann neu gemischt.” Die WM finden dort von 29. bis 31. Jänner statt.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Kindl verlor in Oberhof Weltcupführung an überragenden Loch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen