Kindl beim Rodel-Weltcup-Auftakt in Igls Vierter

Kindl schrammte am Podest vorbei
Kindl schrammte am Podest vorbei
Der Tiroler Wolfgang Kindl hat am Sonntag beim Weltcupauftakt der Kunstbahnrodler in Igls das Podest um 0,176 Sekunden verpasst und Rang vier belegt. Eine Talentprobe legte David Gleirscher als Achter in seinem ersten Weltcuprennen ab. Reinhard Egger wurde Zehnter. Der Sieg ging in 1:40,428 Minuten an den deutschen Olympiasieger Felix Loch vor Dominic Fischnaller (ITA) und Andi Langenhan (GER).


Der Weltcup wird am Sonntagnachmittag mit dem neu geschaffenen Sprintrennen abgeschlossen. Startberechtigt sind nur die besten 15 aus dem Weltcuprennen. Es ist ein Rennen in einem Durchgang mit fliegendem Start, es gibt jedoch volle Punkte.

  • VIENNA.AT
  • Wintersport
  • Kindl beim Rodel-Weltcup-Auftakt in Igls Vierter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen