Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kinderheim in Wien-Döbling wird chinesische Botschaft

In Döbling wird ein Kinderheim zur chinesischen Botschaft
In Döbling wird ein Kinderheim zur chinesischen Botschaft ©APA
In Wien-Döbling wird ein Kinderheim zu einer chinesische Botschaft umfunktioniert.

21 Millionen Euro zahlte die Volksrepublik China für das frühere Kinderheim auf der Wiener Hohen Warte, berichtet das Wirtschaftsmagazin “Gewinn” in seiner neuen Ausgabe. Der steirischen Immobilienentwickler Immovate hat die schlossähnliche Anlage nach etwas über einem Jahr an die Volksrepublik China weiterverkauft, die dort ihre UN-Botschaft einquartieren wird.

Die Steirer hatten das 5.000 Quadratmeter große Objekt samt 15.000 Quadratmeter Garten erst im Oktober 2011 vom kroatischen Ex-General Vladimir Zagorec bzw. dessen Kreditgeber Hypo Alpe Adria gekauft. Laut “Gewinn” betrug der Kaufpreis damals 14,8 Millionen Euro. Immovate bleibt auch unter den Chinesen weiter an Bord und kümmert sich um die Renovierung des Kinderheims, das die letzten Jahre leer stand.

(Red./APA)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 19. Bezirk
  • Kinderheim in Wien-Döbling wird chinesische Botschaft
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen