Kind in Wien mit heißem Wasser verbrüht

Durch heißes Wasser schwer verletzt wurde Sonntagmittag ein Kleinkind in Wien-Floridsdorf. Der 13 Monate alte Bub hat durch einen herab stürzenden Topf Verbrühungen an Oberkörper, Hals, Kinn und den Oberarmen erlitten.

Um dem Kind rasch Hilfe leisten zu können, wurde der Notarzthubschrauber Christophorus 9 angefordert, berichtete der ÖAMTC. Der Bub musste auf die Intensivstation des AKH gebracht werden.

“Der Kleine hatte auf rund 25 Prozent der Haut Verbrennungen zweiten Grades”, sagte ÖAMTC-Pilot Gerold Hofbauer. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, war Sonntagnachmittag noch nicht bekannt. Vermutlich hatte das Kind beim Spielen mit der Tischecke den Topf zum Umstürzen gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 21. Bezirk
  • Kind in Wien mit heißem Wasser verbrüht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen