Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

KHM Museumsverband lädt zur Langen Nacht der Museen

Der KHM-Museumsverband bietet wieder ein umfangreiches Programm.
Der KHM-Museumsverband bietet wieder ein umfangreiches Programm. ©Roland Stiedl
Auch bei der diesjährigen Langen Nacht der Museen bietet der KHM-Museumsverband in seinen Häusern und Sammlungen wieder ein vielfältiges Programm an.
Lange Nacht der Museen im Hofmobiliendepot
Lange Nacht der Museen am 5. Oktober

Mit dabei sind heuer das Kunsthistorische Museum, die Hofjagd- und Rüstkammer, die Sammlung alter Musikinstrumente, das Ephesos Museum, die Kaiserliche Schatzkammer, das Weltmuseum Wien, das Theatermuseum und Schloss Ambras Innsbruck.

Kunsthistorisches Museum in Wien

Im Kunsthistorischen Museum können sich Besucher bereits einen Vorgeschmack auf die ab 15.10. zu sehende Herbstausstellung "Caravaggio & Bernini. Entdeckung der Gefühle" holen: Gemäldegalerie-Direktor Stefan Weppelmann bietet um 19.00 Uhr eine Spezialführung zu Werken des Barock an.

Im Bassano Saal kann man bei der Schauwerkstatt der Plattform Wiener Kunsthandwerk den Kunsthandwerkern über die Schulter blicken und so die faszinierende Handwerkskunst entdecken, die sich auch hinter den einzigartigen Objekten unserer Sammlungen verbirgt. Highlight-Führungen laden zu jeder halben Stunde in die Kunstkammer, die Gemäldegalerie, die Antikensammlung und die Ägyptisch-Orientalische Sammlung ein. Um 20.00 Uhr und 22.00 Uhr wird auch jeweils eine Tour durch die Sammlungen auf Englisch angeboten. Junge Besucher können sich bei Kinderführungen und im Kinderatelier auf eine "Weltreise durchs Museum" begeben, die vom alten Ägypten bis nach Amsterdam führt.

Für alle, die sich zwischendurch etwas ausruhen und stärken wollen, hat die Dorotheum-Lounge in der Kuppelhalle die ganze Lange Nacht lang geöffnet. Für die musikalische Unterhaltung sorgt ein Jazzquintett mit internationaler Top-Besetzung.

Neue Burg am Wiener Heldenplatz

Ein ganz besonderes Besuchererlebnis bietet in diesem Jahr die Neue Burg am Heldenplatz im Rahmen der Langen Nacht der Museen: Mit dem Lange-Nacht-Ticket können Besucher an diesem Abend ohne Einschränkung über die prachtvolle Prunkstiege des historischen Gebäudes und durch alle dort ansässigen Museen und Sammlungen flanieren. Besucher sind eingeladen durch das Haus der Geschichte Österreich, das Weltmuseum Wien, das Ephesos Museum, die Hofjagd- und Rüstkammer und die Sammlung alter Musikinstrumente zu schlendern und tausende Jahre voll spannender Geschichte und Geschichten zu entdecken.

In der Sammlung alter Musikinstrumente können Besucher Konzerte zum Thema "Frauen und Musik" erleben, gespielt auf einem Hammerflügel aus der innovativen Werkstatt der Klavierbauerin Nannette Streicher. Es spielen um 19.30 Uhr Elzbieta Wiedner-Zajac, um 20.30 Uhr Birgit Streicher und um 21.30 Uhr Ines Schüttengruber. Zudem werden Überblicksführungen durch die Sammlung angeboten.

Die Hofjagd- und Rüstkammer präsentiert prächtige Rüstungen und Prunkwaffen und bietet an diesem Abend spezielle Familienführungen und Kinderführungen durch die Sammlung an. Zudem sorgt auch heuer wieder die Gruppe "Dreynschlag" für viel Unterhaltung und eindrucksvolle Kampfszenen in ritterlicher Manier.

Das Ephesos Museum ist mit seiner neu adaptierten Aufstellung heuer erstmals wieder dabei und bietet Überblicksführungen durch die Sammlung an. Die Darsteller der Gruppe "Gentes Danubii & Hetairoi" zeigen Anschauliches aus dem Alltagsleben im antiken Griechenland und Persien. Eine Mitmachstation lädt ein, unter dem Titel "Bunte Helden: Farbigkeit antiker Grabdenkmäler" das Heroon von Trysa und lykische Grabarchitektur näher kennen zu lernen.

Weltmuseum Wien

Mit einem bunten und vielfältigen Programm lädt das Weltmuseum Wien in der Langen Nacht der Museen zu sich ein: "Come & go"-Kurzführungen werden zu jeder halben Stunde in wechselnden Sälen angeboten, darüber hinaus geben Kuratoren vertiefende Einblicke in die ethnologischen Sammlungen. Wer Lust hat macht bei der Origami-Challenge mit: Eine japanische Legende besagt, dass für jene, die 1000 Kraniche falten, ein Wunsch in Erfüllung geht. Junge Besucher können sich im Kaleidoskop Atelier von Objekten inspirieren lassen und ihre persönlichen Erinnerungsstücke kreieren.

Theatermuseum

Das Theatermuseum bietet Führungen durch die aktuellen Ausstellungen "Alles tanzt. Kosmos Wiener Tanzmoderne" und "Die Spitze tanzt. 150 Jahre Ballett an der Wiener Staatsoper" an und präsentiert darüber hinaus ein umfangreiches Programm: Unter dem Titel "Kleider machen Leute" können BesucherInnen in originalgetreue Kostüme schlüpfen, Kinder und alle Spielfreudigen können bei speziellen Workshops ihre Schatten tanzen lassen und Studierende des Instituts für angewandtes Theater untersuchen in der Performance "Ertanzte Perspektiven" spielerisch die Bedingungen von Bewegung und Tanz sowie ihre Wirkungszusammenhänge.

Kaiserliche Schatzkammer Wien

Bei Highlight-Führungen durch die bedeutendste Schatzkammer der Welt können Besucher kostbare Preziosen und Insignien aus tausend Jahren abendländischer Geschichte bewundern: Hier, im ältesten Teil der Hofburg (13. Jahrhundert), findet man nicht nur die hochmittelalterliche Krone des Heiligen Römischen Reiches und die 1602 entstandene spätere österreichische Kaiserkrone, sondern auch Teile des Burgunderschatzes aus dem 15. Jahrhundert, den Schatz des Ordens vom Goldenen Vlies sowie legendäre Kostbarkeiten aus dem Besitz der Habsburger - darunter ein fast zweieinhalb Meter langes "Einhorn" und die sogenannte Heilige Lanze.

Das komplette Programm mit allen Uhrzeiten der Führungen und Programmpunkte in allen Häusern des KHM-Museumsverbands finden Sie hier

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • KHM Museumsverband lädt zur Langen Nacht der Museen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen