Kenianerin Jeptoo zwei Jahre wegen Doping gesperrt

Rita Jeptoo am Boden
Rita Jeptoo am Boden
Rita Jeptoo, eine der bekanntesten Leichtathletinnen Kenias und Gewinnerin der Marathons in Boston und Chicago in den vergangenen beiden Jahren, ist am Freitag wegen Dopings für zwei Jahre gesperrt worden. Der kenianische Verband sprach in einer Aussendung von einer "angemessenen" Strafe für das Vergehen von Jeptoo, die behauptet, niemals verbotene Mittel genommen zu haben.


Die 33-Jährige, deren Marathon-Bestzeit bei 2:19:57 Stunden steht, war bei einer Trainingskontrolle am 25. September des Vorjahres positiv auf das Blutdopingmittel EPO getestet worden. Am 12. Oktober hatte Jeptoo den Chicago-Marathon gewonnen.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Kenianerin Jeptoo zwei Jahre wegen Doping gesperrt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen