Kellerbrand in Wien-Donaustadt

Die Feuerwehr löschte und entrauchte das Gebäude sehr schnell
Die Feuerwehr löschte und entrauchte das Gebäude sehr schnell ©Bilerbox
Am Donnerstagabend brach in einem Keller in der Aribogasse im 22. Bezirk ein Brand aus. Die Brandursache ist noch ungeklärt.
Mehr News aus dem 22.

Laut Feuerwehr Wien hatte Gerümpel im Volumen von rund 100 Litern Feuer gefangen. Durch die starke Rauchentwicklung wurden die Hausbewohner alarmiert und flüchteten aus dem Haus. Verletzt wurde niemand.

Nachdem das Feuer im Keller gelöscht war, kontrollierte die Feuerwehr alle Wohnungen auf Verrauchung. Es wurde keine festgestellt. Im Bereich des Brandes befanden sich allerdings Stromleitungen, die Hauptgasleitung und ein
Abwasserstrang. Der Hauswart übernahm die Meldung an die Hausverwaltung sowie die Wien Energie. Dann wurde das Haus noch druckbelüftet, um die Reste des Rauches loszuwerden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 22. Bezirk
  • Kellerbrand in Wien-Donaustadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen