Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kellerbrand in Margareten: 30 Menschen evakuiert

Niemand wurde ernsthaft verletzt (Symbolbild).
Niemand wurde ernsthaft verletzt (Symbolbild). ©Vienna Online
Durch einen Kellerbrand in einem Margaretener Gemeindebau kam es zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Dichter Rauch war durchs Stiegenhaus gezogen und hatte die Bewohner eingeschlossen.

Ein aufsehenerregender Kellerbrand im fünften Wiener Gemeindebezirk hat am Sonntagabend für einen Großeinsatz der Feuerwehr gesorgt. Dichter Rauch war in den Abendstunden in das Stiegenhaus des Reumannhofs am Margaretengürtel 104 eingedrungen und schloss die Bewohner ein. 20 bis 30 Personen mussten laut Polizeiangaben evakuiert werden.

Fünf Personen seien mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Spital gebracht worden, bestätigte ein Polizeisprecher. Der Brand wurde gegen 19.00 Uhr gelöscht und für die evakuierten Personen werde vorübergehend ein Ersatzquartier gesucht.

Gasleitungen gesperrt

Laut einem Sprecher von Wien Energie Gasnetz war es im Reumannhof am Margaretengürtel 104 vermutlich zu einem Brand eines E-Verteiler-Kastens gekommen. Daraufhin mussten Gasleitungen aus Sicherheitsgründen gesperrt werden. Vier Stiegen in dem Gemeindebau waren in der Folge ohne Versorgung.

Die Ursache des Brandes stand am Sonntagabend vorerst nicht fest. Die vorübergehend evakuierten Personen durften wieder in ihre Wohnungen zurück.Margaretengürtel 104, 1050 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Kellerbrand in Margareten: 30 Menschen evakuiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen