Keller in Wien-Liesing nach Brandstiftung verwüstet

In einem Wohnhaus in Wien-Liesing ist am Mittwochnachmittag ein Keller ausgebrannt. Als Ursache für das Feuer vermutet die Polizei Brandstiftung.

Unbekannte hätten gegen 15.00 Uhr in dem Gebäude in der Erlaaer Straße zwei Sessel angezündet. Verletzt wurde laut Feuerwehr niemand.

Auf die Wohnungen hatte der Brand keine Auswirkungen. In den untersuchten Appartements wurde laut Feuerwehr keine Verrauchung festgestellt. Da sich eine bettlägerige Bewohnerin nicht meldete, wurde allerdings eine Eingangstüre gewaltsam geöffnet. Die Frau wurde unverletzt in ihrem Appartement vorgefunden.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 23. Bezirk
  • Keller in Wien-Liesing nach Brandstiftung verwüstet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen