"Keine Toleranz" für Natschläger-Angreifer

"Es gibt keine Toleranz für derartige Gewalttaten", erklärte Innenminister Platter. Er gratulierte der Wiener Polizei zur raschen Festnahme der mutmaßlichen Angreifer auf Gottfried Natschläger.

Die Wiener Polizei habe mit der Festnahme zweier Verdächtiger nach der Attacke auf einen Kommunalpolitiker ein wichtiges Zeichen in Richtung aller potenziellen Gewalttäter gesetzt. Das betonte Innenminister Günther Platter (V) in einer ersten Reaktion. “Es gibt keine Toleranz für derartige Gewalttaten”, meinte der Ressortchef.

Platter gratulierte der Exekutive. “Ich bin zutiefst betroffen über diesen Vorfall. Umso größer ist der Dank an die KD 1 (Kriminaldirektion 1, Anm.) unter der Leitung von Oberstleutnant Michael Mimra sowie an die gesamte Wiener Polizei, die gemeinsam in Rekordzeit die mutmaßlichen Täter ausforschen und dingfest machen konnten”, sagte der Minister.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 18. Bezirk
  • "Keine Toleranz" für Natschläger-Angreifer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen