Keine Beute für Wettbüro-Räuber

Mit Strumpfmasken über den Gesichtern und mit einer Pistole bewaffnet haben zwei unbekannte Täter ein Wettbüro in Favoriten überfallen.

Sie bedrohten einen Angestellten und zwangen einen Kunden, sich auf den Boden zu legen. Die Männer mussten schlussendlich aber ohne Beute abziehen, weil sich in der Kasse nur ein geringer Bargeldbetrag befand.

Die Täter kamen in der Nacht auf Sonntag in das Wettbüro in der Inzersdorfer Straße. Der 30-jährige Nedzat P. hatte zu diesem Zeitpunkt aber laut Polizei nur ganz wenig Geld in der Kasse. Da flüchteten die Männer lieber gleich ohne Beute.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Keine Beute für Wettbüro-Räuber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen