Kartenvorverkauf der Salzburger Festspiele über den Erwartungen

Die Kartenbestellungen bei den Salzburger Festspielen übertreffen die Erwartungen. Mit über 14.000 Bestellungen bis zum Stichtag 6. Jänner lagen bereits 1.200 Bestellungen mehr als im Vorjahr zum selben Zeitpunkt vor.
Dies entspricht einem Zuwachs von zehn Prozent im Vergleich zum Jubiläumsjahr 2010, teilte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler am Freitag mit. Die internationalen nicht deutschsprachigen Bestellungen erhöhten sich gar um über 20 Prozent.

Die Neuinszenierungen “Macbeth” (Peter Stein, Regie, Riccardo Muti) und “Frau ohne Schatten” (Christof Loy, Regie und Christian Thielemann) sowie die konzertanten Aufführungen von “Le Rossignol” und “Iolanta” mit Anna Netrebko seien bereits jetzt überbucht wie alle Vorstellungen des “Jedermann”. Besonders gefragt sind die Konzerte der Wiener Philharmoniker unter dem unlängst zusammengebrochenen Riccardo Muti sowie mit Lang Lang am Klavier. Stark gebucht zudem sind das Simon Bolivar Symphony Orchestra of Venezuela unter Gustavo Dudamel, die Berliner Philharmoniker unter Sir Simon Rattle sowie das Konzert des West-Eastern Divan Orchestra unter Daniel Barenboim.

  • VIENNA.AT
  • Kultur
  • Kartenvorverkauf der Salzburger Festspiele über den Erwartungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen