Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Karriereaus" für mehrfachen Trafik- und Bankräuber

Bei einem Banküberfall vergangene Woche gelang es einem 26-jährigem Angestellten den Täter zu überwältigen und bis zum Eintreffen der Polizei festzuhalten. Auf das Konto des Mannes gehen mehrere Raubüberfälle.

Die Polizei war dem Verdächtigen Werner C. bereits dicht auf den Fersen. Bei seinen Raubüberfällen auf sechs Trafiken, ein Postamt und einer Lottokollektur ging er immer nach dem gleichen Schema vor: teilweise maskiert und mit gezogener Waffe bedrohte er die Angestellten am Tatort und bediente sich schließlich selbst aus der Kassa.

Bei seinem letzten Coup – einem Banküberfall in Wien-Brigittenau – kam ihm jedoch ein beherzter Angestellter in die Quere. Im Tresorraum der Bank konnte der 26-jährige Bankmitarbeiter den mutmaßlichen Täter mit einem Stoß von hinten überwältigen. Ein weiterer Angestellter half den Mann bis zum Eintreffen der Polizei am Boden festzuhalten.

Der 27-jährige Werner C. wurde festgenommen, die Tatwaffe und das bei seiner Personsdurchsuchung gefundene Suchtgift sichergestellt. Der Beschuldigte gestand alle acht Raubüberfälle. Er wurde in die Justizanstalt eingeliefert.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 20. Bezirk
  • "Karriereaus" für mehrfachen Trafik- und Bankräuber
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen