Karadzic-Berater starten Internetportal

Das Rechtsberaterteam des wegen mutmaßlichen Kriegsverbrechen angeklagten ehemaligen Präsidenten der Republika Srpska in Bosnien-Herzegowina, Radovan Karadzic, hat nun ein Internetportal gestartet, in welchem seine Verteidigung präsentiert werden soll.

Auf der Website (http://www.karadzic-odbrana.com) sind neben einigen Kriegsbefehlen von Karadzic, die offenbar zu seiner Entlastung beitragen sollen und sonstigen Dokumenten auch die neuesten Informationen zum Gerichtsverfahren zu finden, das vor dem UNO-Kriegsverbrechertribunal in der zweiten Oktober-Hälfte beginnen soll.

Karadzic, der sich vor dem Haager Gericht wegen Genozides und anderer Kriegsverbrechen während des dreijährigen Bosnien-Krieges (1992-1995) wird verteidigen müssen, wurde nach einem mehrjährigen Versteckspiel im Juli 2008 in Belgrad festgenommen und an das UNO-Tribunal überstellt. Vor dem Haager Gericht will er sich selbst verteidigen. Zu seinem Beraterteam gehören neben serbischen auch internationale Juristen an.

Eine eigene Website hat schon seit zwei Jahren auch noch ein anderer Haager Angeklagter. Der Chef der ultra-nationalistischen Serbischen Radikalen Partei, Vojislav Seselj, hat sich vor dem UNO-Tribunal wegen Kriegsverbrechen in Kroatien, Bosnien-Herzegowina und der Vojvodina zu verteidigen.

  • VIENNA.AT
  • Moj Bec News
  • Karadzic-Berater starten Internetportal
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen