AA

Kapfenberg vor siebentem Finaleinzug in ABL

Mit einer 2:0-Führung gegen WBC Wels im "Best of five"-Semifinale der Admiral Basketball Bundesliga (ABL) stehen die Bulls Kapfenberg vor dem siebenten Finaleinzug ihrer Vereinsgeschichte. Sie können das Ticket bereits am Mittwoch (19.30 Uhr, Sky Sport Austria live) lösen. Nach dem 3:0 gegen die Fürstenfeld Panthers im Viertelfinale geht es für die Obersteirer auch um den nächsten "Sweep".


Der erklärte Titelfavorit würde erstmals seit zehn Jahren eine Endspielserie erreichen, in der die Kapfenberger ab 1999 sechsmal en suite vertreten und damit “Stammgäste” waren. Von 2001 bis 2004 hatten sie jeweils die Meistertrophäe an die Mürz geholt.

Die Chance der Welser, zumindest ein zweites Heimspiel und damit eine Verlängerung der Serie zu erzwingen, besteht eigentlich nur darin, dass nichts für sie spricht. Der WBC hat alle bisherigen sechs Saisonduelle mit den Bulls verloren.

Über mindestens vier Spiele im Semifinale geht es zwischen Titelverteidiger BC Vienna und den Güssing Knights. Beim Stand von 1:1 wechselt die Serie am Mittwoch (19.30 Uhr) nach Wien. Der amtierende Meister wird wohl weiterhin auf den am Knie verletzten Predrag Miletic verzichten müssen, hat den Ausfall des Schlüsselspielers jedoch in der zweiten Begegnung beim 88:74-Auswärtssieg scheinbar problemlos weggesteckt.

  • VIENNA.AT
  • Sport
  • Kapfenberg vor siebentem Finaleinzug in ABL
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen