AA

Kapazitätsbeschränkungen in Skigebieten in NÖ abgefedert

Abfederung durch vermehrten Verkauf von Stunden- und Halbtageskarten.
Abfederung durch vermehrten Verkauf von Stunden- und Halbtageskarten. ©APA/HERBERT PFARRHOFER
Coronabedingte Kapazitätsbeschränkungen um etwa die Hälfte in den niederösterreichischen Skigebieten im Vergleich zum Normalbetrieb sind laut einer Bilanz in den Weihnachtsferien durch vermehrte Ausgabe von Stunden- und Halbtageskarten abgefedert worden.

Verlängerte Betriebszeiten - früherer Beginn oder Nachtskilauf - hätten Besucherströme zusätzlich entzerrt.

78.000 Ersteintritte in den niederösterreichischen Skigebieten

Die fünf Betriebe der Niederösterreichische Bergbahnen-Beteiligungsgesellschaft (NÖ-BBG) haben einer Aussendung zufolge etwa 78.000 Ersteintritte verzeichnet. Das habe einem Rückgang von rund 20 Prozent entsprochen. Die Hochkar Bergbahnen und Ötscherlifte - gemeinsam mit der Schröcksnadel-Gruppe - sowie die Annaberger Lifte, die Schischaukel Mönichkirchen-Mariensee und die Erlebnisarena St. Corona am Wechsel seien in den Weihnachtsferien - neben Zauberberg Semmering - die meistbesuchten Skigebiete im Bundesland gewesen.

Besondere Disziplin der Gäste erforderlich

"Skifahren in Zeiten der Pandemie erfordert klare Regeln und eine besondere Disziplin der Gäste. Wir setzen in dieser Saison daher als einziges Bundesland komplett auf das Prinzip des gültigen Tickets - sei es eine Online-Buchung oder die Saisonkarte - als Voraussetzung für die Zufahrt bzw. den Zutritt beim Skigebiet", so Tourismuslandesrat Jochen Danninger (ÖVP).

Isabella Hinterleitner, Leiterin der Taskforce "Sicher rausgehen in Niederösterreich", bezifferte die durchschnittliche Aufenthaltsdauer im Skigebiet mit "nur rund drei Stunden". Sie verwies in diesem Zusammenhang darauf, dass Skischulen und Gastronomiebetriebe nur sehr eingeschränkt tätig werden könnten und die Hotellerie überhaupt geschlossen sei. Covid-19-Präventionsmaßnahmen seien "umgesetzt und laufend verbessert" worden, sagte Bergbahnen-Geschäftsführer Markus Redl.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kapazitätsbeschränkungen in Skigebieten in NÖ abgefedert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen