Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Kampf der Gamingnerds

Traten den Kampf um den Titel an: Daniel, Johannes, Demian und Marcel
Traten den Kampf um den Titel an: Daniel, Johannes, Demian und Marcel ©Bianca Nekrepp
Konsolenparty im Carinisaal lockt Konsolenfans.
Konsolenparty in Lustenau

LUSTENAU Mario Kart, Super Smash Brothers und Pokemon. Diese und noch mehr Gamingklassiker waren vergangenes Wochenende im Carinisaal in Lustenau anzutreffen. Bei der vierten Auflage der Konsolenparty waren Skills in allen Spielegenres notwendig.

 

Beim Hauptwettbewerb mussten die Teilnehmer auf verschiedenen Konsolen und Spiele aus fast allen Dekaden des Gamingzeitalters gegeneinander antreten. Pro gewonnenes Spiel bekam der Sieger 100 Punkte. Wer am Ende die meisten Punkte hat, gewann. Gespielt wurde auf den Urgesteinskonsolen Nintendo 64 und Super Nintendo, auf der neuen Nintendo Switch, sowie auf PC. Neben dem Hauptbewerb fand noch ein Nebenbewerb statt. In sechs Stunden mussten die Teilnehmer in dem alten Pokemonspiel, blaue und rote Edition, eigene Pokemons fangen und trainieren, um sich damit am Ende der sechs Stunden gegen drei gegnerische Teams durchzusetzen.

 

Kooperation aus Freundschaft

Zu den Veranstaltern zählt neben dem Szenelan-Verein auch der WAG (West Austrian Gaming) aus Dornbirn. Die Kooperation zwischen den beiden Vereinen entstand aus der Freundschaft zwischen Szenelan-Obmann Michael Hämmerle und WAG-Obmann Hanno Loacker. „Viele der Konsolen und vorallem die VR-Brille sind vom WAG. Wir sind froh, dass wir uns gegenseitig supporten können“, so Hämmerle.

Rund 40 Gamingfans konnten sich somit an zwei Beamern, zehn Flatscreens, vier Röhrenfernsehern, einer Virtual-Reality-Brille und einem Autosimulator vergnügen.

 

Zu gewinnen gab es neben zwei VIP-Szene-Openair-Karten, Mitgliedschaften und T-Shirts vom WAG, Freigetränke und natürlich den Titel „Konsolenmeister“. Bewirtet wurden die Gäste vom Verein Szenelan mit Toast, selbstgemachten Wurstnudeln und Getränke. BIN

  • VIENNA.AT
  • Lustenau
  • Kampf der Gamingnerds
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen