Kärntner randalierte nach Demo in Wien und würgte Polizistin

Betrunkener 26-Jähriger hatte zuvor an Corona-Demo in Wien teilgenommen.
Betrunkener 26-Jähriger hatte zuvor an Corona-Demo in Wien teilgenommen. ©APA (Sujet)
Ein 26-jähriger Kärntner hat am Samstagabend am Bahnhof Spittal an der Drau nach der Rückkehr von der Corona-Demo in Wien randaliert und sich so heftig gegen seine Festnahme gewehrt, dass vier Polizisten verletzt wurden.
42.000 Teilnehmer bei Corona-Demo

Wie die Polizei in einer Aussendung mitteilte, gelang es schließlich, den Betrunkenen zur Räson zu bringen. Er verbrachte die Nacht im Arrestraum der Polizei Spittal.

Nach Corona-Demo in Wien am Bahnhof in Kärnten randaliert

Der 26-Jährige hatte am Samstag gemeinsam mit einer Gruppe an einer Demonstration gegen die Corona-Maßnahmen in Wien teilgenommen. Als er wieder in Spittal an der Drau ankam, legte er sich mit einem ÖBB-Security-Mitarbeiter an und schlug am Bahnsteig die Verglasung einer Tür ein.

Polizistin in den Würgegriff genommen

Die alarmierten Polizisten wollten den Mann festnehmen, wogegen er sich aber heftig wehrte: Unter anderem erfasste er eine Beamtin und nahm sie in den Würgegriff. Er wurde überwältigt und auf die Polizeiinspektion Spittal gebracht, wo ein Alkomatentest durchgeführt wurde, der eine mittelgradige Alkoholisierung ergab. Vier Polizeibeamte mussten im Krankenhaus Spittal an der Drau ambulant behandelt werden.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Kärntner randalierte nach Demo in Wien und würgte Polizistin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen