Kärnten: Flucht nach Autounfall

Erst Crash dann Flucht: 51-Jähriger verursachte Unfall
Erst Crash dann Flucht: 51-Jähriger verursachte Unfall ©austria.com
Zuerst verursachte er einen Crash, dann setzte er sich mit seinem verletzten Sohn ab: Ein 51-Jähriger Kärntner aus St. Veit/Glan suchte sein Heil in der Flucht.

Der Mann hatte in der Gemeinde Magdalensberg (Bezirk Klagenfurt-Land) in Kärnten erst einen Unfall verursacht, bei dem sein sechs Jahre alter Sohn verletzt wurde. Dabei war der Vater ohne Führerschein von Pischeldorf nach Klagenfurt unterwegs gewesen, als er in einer Rechtskurve ins Schleudern geriet. Das Auto überschlug sich und blieb in einem Acker auf dem Dach liegen.

Der 51-Jährige holte seinen Sohn aus dem Wrack und flüchtete mit ihm zu Fuß in Richtung Brückl. Die beiden wurden wenig später von der Polizei angehalten, das Kind wurde ins Krankenhaus gebracht.

  • VIENNA.AT
  • Kärnten
  • Kärnten: Flucht nach Autounfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen