Juwelier in Wien-Leopoldstadt auf offener Straße ausgeraubt

Der Juwelier wurde vor seinem Geschäft ausgeraubt.
Der Juwelier wurde vor seinem Geschäft ausgeraubt. ©APA/Sujet
Ein Juwelier ist am Freitagabend in Wien-Leopoldstadt ausgeraubt worden, nachdem er um 18.10 sein Geschäft geschlossen hatte. Ein Unbekannter sprühte dem 72-Jährigen auf offener Straße Pfefferspray ins Gesicht und entriss ihm eine Tasche.

Zur Beute konnte die Polizei zunächst keine Angaben machen. Der Juwelier war vorerst nicht vernehmungsfähig, so dass derzeit nicht feststeht, was sich in der Handtasche befunden hatte.

Der 72-Jährige soll am Samstagnachmittag zum Tathergang befragt werden, berichtete Polizeisprecherin Michaela Rossmann. Offen ist auch, ob der Juwelier gezielt beobachtet oder zufällig Opfer eines Handtaschen-Räubers wurde.

Juwelier auf Straße überfallen: Täter flüchtig

Laut Zeugen dürfte der Täter auf einem einspurigen Kraftfahrzeug die Kreuzung Vorgartenstraße mit der Lassallestraße bei Rotlicht übersetzt und sich dann seinem Opfer angenähert haben. Der 72-Jährige wurde durch den Pfefferspray verletzt und musste in einem Spital behandelt werden.

Das Landeskriminalamt Wien, das die Ermittlungen übernommen hat, ersucht um sachdienliche Hinweise, die – auch vertraulich – unter der Telefonnummer 01/313 10 33 800 entgegengenommen werden.

(APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 2. Bezirk
  • Juwelier in Wien-Leopoldstadt auf offener Straße ausgeraubt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen