Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Juwelier in Wien Landstraße überfallen

©vienna.at (Archiv)
Ein Juweliergeschäft in der Erdbergstraße in Wien-Landstraße ist Freitagnachmittag überfallen worden. Zwei maskierte und bewaffnete Täter räumten die Auslagen leer und flüchteten.

Die beiden Angestellten befanden sich im Büro im Hinterzimmer, als sie den automatischen Türgong im Verkaufsraum hörten. Eine Angestellte sah nach und stand zwei maskierten, bewaffneten Männern gegenüber, berichtete die Polizei am Samstag. Die Frau rannte sofort wieder in das Büro zurück, versperrte die Tür und drückte den Alarmknopf.

Die beiden Frauen flüchteten durch den Hinterausgang auf die Straße. Vom Gehsteig aus beobachten sie, wie die beiden Männer aus den Auslagen und Vitrinen Schmuckstücke an sich nahmen. Danach liefen die Täter aus dem Geschäft und flüchteten in verschiedene Richtungen. Bei dem Raubüberfall wurde niemand verletzt.

Der eine Täter wurde als 25 bis 30 Jahre alt, etwa 1,70 Meter groß und sehr dünn beschrieben. Er hatte schwarze kurze Haare und einen dunklen Teint. Er war mit einer dunklen Hose, einem weißen T-Shirt mit einem schwarzen Gittermuster sowie einem weißen Sweater bekleidet. Maskiert war er mit einer weißen Staubmaske. Er drohte mit einer silberfarbenen Pistole.

Der zweite Räuber war etwa gleich alt und etwas kleiner und stämmiger. Er hatte ebenfalls schwarze kurze Haare und einen dunklen Teint. Er war mit einer dunklen Hose und einem orangen Sweater bekleidet. Hinweise werden an das Landeskriminalamt Wien, Ermittlungsbereich 02, Gruppe Fichtinger, unter der Telefonnummer 01/31310/DW33230 erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Juwelier in Wien Landstraße überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen