Junge Frau in Wien-Margareten im Stiegenhaus von Maskiertem überfallen

Im Stiegenhaus wurde die junge Frau plötzlich überfallen.
Im Stiegenhaus wurde die junge Frau plötzlich überfallen. ©APA/Sujet
Auf dem Heimweg von einer Party wurde eine junge Frau in Wien-Margareten in ihrem eigenen Wohnhaus plötzlich von einem maskierten Mann in den Lift gedrängt wurde.

Der maskierte Mann forderte die junge Frau mit den Worten: „Geld her!” barsch dazu auf, ihre Geldbörse herauszugeben.

Als die geschockte Frau nicht sofort reagierte, richtete er schließlich ein Messer gegen sie, so die Polizei am Montag.

Frau in Stiegenhaus attackiert

 Das Opfer übergab ihm daraufhin Bargeld und ihr Handy. Der Maskierte schlug dann mehrmals mit der Faust auf sie ein und flüchtete in unbekannte Richtung.

Die Frau wurde bei dem Überfall leicht verletzt, eine Sofortfahndung verlief negativ, heißt es von Seiten der Ermittler weiters.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 5. Bezirk
  • Junge Frau in Wien-Margareten im Stiegenhaus von Maskiertem überfallen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen