Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Julia Schiller in Bulgarien sensationell

Eine Aufsehen erregende Leistung bot Julia Schiller in der zweiten Runde des ITF-Turniers von Haskovo (BUL). Mit 6:4, 6:3 warf sie Izabel Shinikova (BUL) die Nummer eins des Turniers aus dem Bewerb.

Nach dem erneuten Auftaktsieg (gegen Silvia Zhelyazkova aus Bulgarien mit 7:5, 6:3) lieferte die noch 14-jährige Julia Schiller aus Bregenz eine weitere ganz große Überraschung. Schiller, die Nummer 1126 der ITF-Junioren-Weltrangliste, gewann gegen die auf Nummer eins gesetzte und in der ITF auf Nummer 265 posierende Bulgarin Izabel Shinikova klar 6:4, 6:3. Nächste Gegnerin ist nun die auf sechs gesetzte Polin Joanna Nalborska (ITF-472).

Im Doppel schied die Bregenzerin hingegen aus: An der Seite von Katharian Mörth aus der Steiermark unterlag sie dem bulgarischen Doppel Shinikova/Stamatova mit 1:5, 6:7. Kommenden Dienstag feiert Schiller übrigens ihren 15. Geburtstag.

  • VIENNA.AT
  • Tennis
  • Julia Schiller in Bulgarien sensationell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen