Jugendlicher auf offener Straße niedergestochen

Stiche am gesamten Oberkörper sowie Schläge und Tritte hat ein 16-Jähriger an der Wiener Erdberger Lände abbekommen. Der Täter ist noch auf der Flucht.
Folgebericht: Lebensgefahr

Ein 16-jähriger Wiener ist in der Nacht auf Montag in Wien-Landstraße durch mehrere Messerstiche, Schläge und Tritte lebensgefährlich verletzt worden. Der Bursch war gegen 1.30 Uhr auf der Erdberger Lände von Passanten am Gehsteig liegend gefunden worden, berichtete die Polizei am Montag. Zu dem Vorfall selbst und den Tätern konnte der Jugendliche bisher keine Angaben machen.

Schwarze Haare

Das Oper sei nicht ansprechbar und könne daher auch noch nicht einvernommen werden, sagte Franz Zwedorn von der Bundespolizeidirektion. Alles, was man bisher wisse, sei, dass der oder die Täter schwarze Haare haben dürften. Die Ermittlungen würden auf Hochtouren laufen.

Vom Fundort des Verletzten wurde eine rund 50 Meter lange Blutspur bis zum Treppelweg gefunden. Die Exekutive geht daher davon aus, dass der Auffindungsort nicht der Tatort ist.

Zeugen gesucht!

Die Polizei bittet um Hinweise an den Journaldienst des Landeskriminalamts Wien unter der Telefonnummer 01/31310-33800.

Erdberger Lände, 1030, austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 3. Bezirk
  • Jugendlicher auf offener Straße niedergestochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen