Jugendbande klaute Fahrräder

&copy Bilderbox
&copy Bilderbox
Den Aktivitäten einer Jugendbande haben jetzt Ermittler des Wiener Kriminalkommissariats Süd ein Ende gesetzt.

Die Kriminellen sollen von März bis Juli in Favoriten insgesamt 126 höherpreisige Fahrräder aus Kellern und Wohnhausanlagen entwendet haben. Dazu werden ihnen zwei Geschäftseinbrüche und ein Wohnungseinbruch zur Last gelegt. Der Gesamtschaden der insgesamt fünf Verdächtigen beträgt rund 45.000 Euro.

Auf die Spur der zwei 19- und drei 15-Jährigen waren die Ermittler gekommen, nachdem sie einen der Verdächtigen auf einem gestohlenen Rad erwischt hatten. Weitere Erhebungen führten die Beamten zu seinen Komplizen, von denen einer als Hehler fungierte. Pro Fahrrad bekamen sie etwa 40 bis 50 Euro. Bei den Einbrüchen stahlen sie elektronische Geräte wie PCs, iPods und Ähnliches.

Mit dem Erlös machten sie sich einen schönen Sommer, bis die Polizei sie erwischte. Einer der beiden 19-Jährigen wanderte in Untersuchungshaft, die anderen vier wurden auf freiem Fuß angezeigt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 10. Bezirk
  • Jugendbande klaute Fahrräder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen